Über mich

Ich bin nun seit drei Jahren Mama, und das hat so ziemlich alles in meinem Leben geändert.

20180503_070535

Eigentlich habe ich Ur- und Frühgeschichte an der Uni Wien studiert und viele Jahre im türkischen Nirgendwo auf Ausgrabungen mitgearbeitet. Ich war auf internationalen Fachtagungen, war viel unterwegs und begann voller Motivation mein Doktorat.

Aber dann kam da dieser andere Wunsch, der noch viel stärker war. Ich wollte Mama sein. Und mein Mann und ich sind so gesegnet, dass unsere zwei Wunschkinder auch so problemlos zu uns auf die Welt kamen.

Es war aber auch eine sehr harte Zeit für mich. Von der beginnenden Karriereleiter voller  Anerkennung und Action hin zur Mutter-Kind Gruppe am Dienstag und Babyschwimmen am Donnerstag.

20180425_170604

Aber ich habe meinen Weg gefunden. Durch meine Kinder bin ich endlich gezwungen worden, mich mit mir selbst auseinander- zusetzen.

Und mir wurde klar, wessen Anerkennung und Liebe ich am meisten brauche: Nur die meiner Familie. Und meine Familie braucht mich. Deswegen musste ich was ändern, denn nur allzu oft war ich erschöpft und ausgelaugt vom schlaf- und kräfteraubenden Mamaleben.

Ich fing an Balast abzuwerfen, in vielerlei Hinsicht:

  • Ich mistete radikal aus, mein Leben als Mama fühlt sich an wie Doris 2.0, alles was mich belastete oder einfach nur noch störte und staute musste gehn
  • Ich nahm über 10kg ab, denn ich wollte eine Mama sein die mit ihren Kindern die Berge erklimmt und die Seen durchschwimmt.
  • Ich erleichterte meine SocialMedia Kontakte auf nur noch die Personen, die mich tatsächlich interessieren, dasselbe geschah mit meinem Telefonbuch
  • Ich stellte die Ernährung der gesamten Familie um, denn wenn ich aktiv dafür sorgen kann, dass meine Kinder auch später noch gesund bleiben, hab ich dabei ein gutes Gefühl!

So aufgestellt konnte ich mich nun auf das Wesentliche konzentrieren:

meine Familie.

Und nun blogge ich auch noch, weil ich mir vorstellen könnte, dass es der ein oder anderen Mutter da draußen ähnlich geht oder ging wie mir. Und so hoffe ich, Inspiration für dich sein zu können.